Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von acht außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe

„Nichtglatte Variationsprobleme und Operatorgleichungen“

(Leiter: Prof. Dr. Michael Hintermüller) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

 (Kennziffer 20/23)

zu besetzen.

Arbeitsgebiet: Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber ist ausgewiesen in einem modernen Gebiet der Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen. Von besonderem Interesse sind nichtglatte gekoppelte Systeme und datengetriebene (z. B. auf maschinellem Lernen beruhende) Zugänge zur Modellierung und Optimierung sowie variationelle Probleme in der mathematischen Bildbearbeitung. Neben analytischen Betrachtungen sind die Entwicklung und Implementierung von numerischen Lösungsverfahren von zentraler Bedeutung.

Gesucht: Eine motivierte, herausragende junge Forscherpersönlichkeit mit sehr gutem Studienabschluss und ausgezeichneter Promotion in Mathematik sowie Vorerfahrung im Gebiet der Ausschreibung mit der Bereitschaft zur verantwortlichen Mitarbeit an interdisziplinären Projekten. Wünschenswert sind weiter Erfahrungen im Rahmen selbstständiger Forschung in einer postdoktoralen Phase sowie sehr gute Kenntnisse auf den Gebieten

  • Optimale Steuerung mit partiellen Differentialgleichungen und numerische Lösungsverfahren,
  • Quasivariationsungleichungen,
  • Nichtglatte Variationsprobleme u.a. mit Anwendungen in der Bildverarbeitung

sowie Erfahrung in der computer-gestützten Realisierung der zugehörigen numerischen Lösungsverfahren. Verbunden mit dieser Stelle ist die Anfertigung von Publikationen in internationalen begutachteten Fachjournalen, Präsentation der Ergebnisse bei internationalen Fachtagungen und Ko-Betreuung von Studierenden, die am WIAS in diesem Bereich als Bachelor-, Master- oder Promotionsstudierende arbeiten.

Fachliche Rückfragen sind an Prof. Dr. Michael Hintermüller (Michael.Hintermueller@wias-berlin.de) zu richten. Die Stelle wird nach TVöD vergütet und ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei eine langfristige Zusammenarbeit angestrebt wird.

Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte   laden   Sie   Ihre   vollständigen   Bewerbungsunterlagen mit   Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über Bewerber-Portal hoch, indem Sie den Button „Online bewerben“ klicken.

Die Bewerbungsfrist beginnt ab sofort und endet, wenn die Stelle besetzt ist.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.