Ziel

MSim Das Ziel des Projektes war die Vorbereitung einer Ausgründung im Zusammenhang mit einer innovativen industriellen Mikroelektronik-Simulations-Software. Einsatzbereich ist die Halbleiterentwicklung in der frühen Entwurfsphase zur Einschätzung des Potentials neuer Bauteilkonzepte. Im Fokus stehen insbesondere anspruchsvolle Bauelemente der Leistungselektronik und spezielle Halbleiterdetektoren.

Das Thema basiert auf am WIAS erzielten Forschungsergebnissen im Bereich numerischer Halbleitersimulation und dem dafür entwickelten innovativen Simulator Oskar3, der im Vorhaben von einem wissenschaftlichen Spezialprogramm zu einer kommerziell einsetzbaren Software ausgebaut wurde.

Federal Ministry of Economic Affairs and Energy EXIST-Gründungsstipendiums European Social Fund for Germany European Union European Social Fund for Germany


Anwendungsgebiete

MSim-Anwendungsfelder


EXIST-Gründungsstipendiaten

Dr. Lennard Kamenski, Dr. Klaus Gärtner und Dr. André Fiebach.


Förderlaufzeit

01.05.2017 – 30.04.2018



Weitere Informationen

siehe Webseite der m4sim GmbH

Wissenstransfer

Ansprechpartner